Montag, 28. August 2017

Rezension zu "The Club - Kiss" von Lauren Rowe



Allgemeine Informationen:


Autor: Lauren Rowe
Titel: The Club - Kiss
Verlag: Piper Verlag
Erscheinungsdatum: 01. August. 2017
Seiten: 400
Preis: 
Print: 12,99
E-Book: 9,99
ISBN: 3492060641



Inhaltsangabe:


Josh Faraday ist im Gegensatz zu seinem Zwillingsbruder ein Playboy und es gewohnt, das zu bekommen, was er will. Das neuste Objekt seiner Begierde ist Sarahs beste Freundin Kat Morgan. Dass er in ihr kein leichtes Opfer, sondern eine ebenbürtige Gegnerin finden würde, hat er nicht erwartet. Beide pokern gerne hoch, doch ab welchen Punkt werden Einsatz und Risiko zu hoch? Wer wird als erstes nachgeben, beziehungsweise gibt es bei diesem Wechselbad der Gefühle überhaupt etwas verlieren?

Meine Meinung:


Wie man bereits dem Klappentext entnehmen kann, ist Josh ein Mann, der in seinem Leben offenbar nicht allzu oft das Wort „Nein“ gehört hat. Es ist erstaunlich mit welcher herrischen Arroganz er zu Beginn des Buches Kat versucht für sich zu gewinnen. Zum Glück ist unsere Protagonisten eine so starke Frau, dass sie dieser Unverschämtheit nicht nachgegeben hat. So bekommen die beiden eine Chance, langsam eine richtige Beziehung zueinander aufzubauen, in der sexuelle Annäherung erst sehr spät (auf den letzten Seiten des Buchs) erfolgen.
Allgemein habe ich mich durch die ersten 180 Seiten gequält. Die Chemie war für meinen Geschmack nicht knisternd, sondern aufgebauscht. Diese Einstellung hat sich jedoch geändert, als die Geschichte an Fahrt angenommen hat und ich mehr über die Protagonisten als Person erfahren habe. Zum Beispiel, dass die beiden nicht nur lustig, sondern auch wirklich süß zusammen sind. Auch die kleinen Insider wie: Party-Girl mit Bindestrich sind amüsant.
Ab diesen Moment bin ich durch die Seiten geflogen, weil ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Die Aspekte, welche die Institution „The Club“ betreffen, sind nicht neu, jedoch die Beziehung zwischen Josh und Kat. Der Verlauf beziehungsweise die Entwicklung eben dieser ist an einer spannenden und wirklich gemeinen Stelle unterbrochen worden, sodass ich darauf brenne endlich zu erfahren, was in Joshs Anmeldung steht und weshalb er sie nicht hergeben wollte.
Ich muss gestehen, dass ich den größten Teil des Buchs, Kats Beharren auf Joshs Anmeldung für „The Club“ als anstrengend, regelrecht nervig, empfunden habe. Letztendlich kann ich ihr Bedürfnis dann doch verstehen, denn auch sie hat in der Vergangenheit Erfahrungen gemacht, die diese Einstellung hervorgerufen haben. 
Josh und Kat sind ein Pärchen mit Potential, ich freue mich darauf mehr von ihnen zu erfahren.
An dieser Stelle sollte ich noch erwähnen, dass ich die ersten drei, beziehungsweise vier Bände der Reihe zwar besitze, aber noch nicht gelesen habe.
Mir persönlich hat es nichts ausgemacht, dass mir einige Erkenntnisse aus den ersten Bänden vorweggenommen wurden, rate aber dennoch erst die Vorgänger zu lesen.

Fazit:


Interessante Erzählstränge rund um das Rätsel von „The Club“ mit neuen, aber bekannten Protagonisten, die ihren ganz eigenen Charme haben und eine zunehmend explosivere Mischung ergeben.
Für „The Club“-Fans und Quereinsteiger der Beginn und gleichzeitig die Fortsetzung einer geheimnisvollen Reihe.



Content erstellt von Kathrin Ho
Bild erstellt von Kathrin Ho

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.