Donnerstag, 14. September 2017

Rezension zu "Wicked Lust" von Sawyer Bennett



Allgemeine Informationen:


Autor: Sawyer Bennett
Titel: Wicked Lust
Verlag: Plaisir d’Amour Verlag
Erscheinungsdatum: 11. August 2017
Seiten: 300
Preis: 
Print: 12,90
E-Book: 6,99



Inhalt:


Cain Bonham ist der Sicherheitschef im Wicked Horse und gleichzeitig ein Traumerfüller im Silo – dem Sexclub, der sich hinter der Bar verbirgt. Der Ex-Marine ist dafür bekannt ein Tier im Bett zu sein. Außerhalb des Clubs vergnügt er sich mit den Damen jedoch nur ein einziges Mal. Zumindest bis er auf Sloane Preston trifft. 
Von ihr kann er plötzlich nicht genug bekommen. Doch nicht nur Cain hat ein Geheimnis, sondern auch Sloane. Während er denkt, dass der Exklusivclub auch weiterhin geheim ist, hat Sloane anonyme Hinweise auf die wahren Begebenheiten im Wicked Horse bekommen und forscht nun als Undercover-Reporterin, um eine Aufdeckungsstory zu schreiben.
Cains Interesse kommt ihr daher gerade recht, immerhin ist er ein attraktiver und beeindruckender Mann. Dass sie sich jedoch so nahekommen, hat keiner von ihnen erwartet. Am Ende bleibt also die Frage, voran hängen ihre Herzen am meisten?

Meine Meinung:


Im Mai durfte ich bereits den ersten Teil der Wicked Horse Reihe lesen und bin total begeistert gewesen. Cain und Sloan schaffen es, mich noch um einiges mehr zu begeistern und das soll etwas heißen!
Beide sind starke Charaktere mit Ecken und Kanten - Problemen und Schwächen. Gleichzeitig sind beide tiefgründig, lustig und liebenswert, aber vor allem attraktiv, was sich jedoch nicht nur auf das beschriebene Äußere bezieht – immerhin ist Cains Gesicht vernarbt – sondern auf das Charisma der beiden, das allein durchs Lesen fesselnd ist.
Die Chemie ist explosiv und der Sex heiß, verrucht und voller „Grenzüberschreitungen“. Gemeinsam erkunden sie ihre sexuellen Fantasien und leben bisherige Tabus aus, selbst ein Gangbang ist Teil dieser Experimente.
Ganz wichtig zu erwähnen ist, dass jede Szene ästhetisch und authentisch beschrieben wurde. Ich hatte Spaß, sehr viel sogar! 
Gleichzeitig hat die eine oder andere Szene das Herz bluten und Tränen fließen lassen.
Ich habe die Geschichte von Cain und Sloane vor einer Woche gelesen und bin immer noch von dem bitter-süßen Schmerz des „Höhepunkts“ gefesselt. Dieses Buch habe ich zum ersten, aber nicht letzten Mal gelesen!

Fazit:


Heißer Kink, der nicht nur das Herz höherschlagen, sondern es auch bluten lässt. Die perfekte Mischung für Leser, die es prickelnd und dramatisch lieben!
Sowohl dieser, als auch der Vorgängerband sind eine absolute Leseempfehlung! Ich hoffe wirklich sehr, dass auch die folgenden Bände veröffentlicht werden.



Content erstellt von Kathrin Ho
Foto erstellt von Kathrin Ho
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.