Dienstag, 23. Mai 2017

Rezension zu "Funkenmagie, Farbenspiel der Nacht" von Liane Mars

Es hat mich sehr berührt

Allgemeine Informationen: 

Autor: Liane Mars
Titel: Funkenmagie, 
         Farbenspiel der Nacht
Verlag: Drachenmond Verlag
Erscheinungstermin: März 2017
Seiten: ca 420
Preis: 
         - E-Book: 4,99 €
         - Print:    14,90 €
ISBN: 978-3959910843


Inhaltsangabe: 


Seit Jahren tobt ein Krieg vor den Toren des Schlosses. Seit Jahren kämpfen die Bewohner gegen den Hunger und den Spuren dieses Krieges. Der Feind kommt immer näher an die Burg heran. Einzig ein besonderer Krieger kann diesen Krieg noch entscheiden. Der mächtigste unter allen Kriegern. Und Inea, Bewohnerin des Schlosses hat sich in diesen einen Mann verliebt, Eamon. Unverhofft gerät Inea an die Fronten eines ganz anderen Krieges, den Kampf um die Macht innerhalb des Schlosses. Eamon steht vor einer schwierigen Entscheidung. Er muss Inea töten um seine Bestimmung zu erfüllen, doch diese lässt sich davon nicht abschrecken und kämpft mit allen Mitteln für ihre Liebe. 


Meine Meinung: 

Selten konnte mich bisher ein Buch so berühren wie Funkenmagie. 
Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht was ich schreiben soll. Meiner Meinung nach ist dieses Buch fast perfekt. 
Liane Mars hat eine Welt erschaffen in der Krieg und Liebe im Vordergrund stehen. 
Das Besondere in der Geschichte ist, dass verschiedene Wesen ihren Platz darin gefunden haben, angefangen von "Feen" über Guhle bis hin zu Drachen. Auch jedes einzelne Fantasiewesen hat einen eigenen Charakter, was mir noch besser gefallen hat. Somit erhielten selbst die unscheinbarsten Geschöpfe eine eigene Charaktertiefe. 
Die Protagonistin Inea ist eine Magierin, deren Magie mit den Drachen verbunden ist. Eigenschaften dieser Rasse sind unter anderem Sturheit und Treue. Und genau diese beiden Charakterzüge begleiten Inea durch die Geschichte. Wäre sie nicht so stur und ihrer Liebe treu hätte sich diese Geschichte nicht so entwickelt. Sie hält an ihrem Glauben fest und an Stellen, bei denen andere schon längst aufgegeben hätten, kämpft sie erst richtig. Inea mochte ich sehr gerne. Ihre Art ist einfach zum verlieben und ich fieberte regelrecht mit ihr mit. 
Eamon ist ein Fy, ein Krieger der magischen Welt. Durch seine abwehrende und ebenfalls sture Art schreckte mich der Charakter des öfteren ab. Er ist sehr launisch, schwer einzuschätzen und zudem sehr uneinsichtig. Oftmals verspürte ich während dem Lesen den Wunsch Eamon zu packen und mal richtig durchzuschütteln. 
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Die Seiten flogen nur so dahin. Die Spannung war zum greifen nahe. Einige Passagen waren voller Liebe geschrieben, dass sie mich zu Tränen rührten. Auch ist die Storyline gut durchdacht und immer nachvollziehbar.  Ich denke Liane Mars hat hier ganze Arbeit geleistet. Einzig mit dem Ende des Buches bin ich nicht vollkommen zufrieden. Das war mir persönlich ein viel zu großes Hin und Her. 

Covertime: Sechs Worte dürften hier reichen: 
                   Alexander Kopainski --> Covergott des Drachenmond Verlages 

Fazit: 

Rundum ein sehr gutes Buch. Viele magische Wesen begleiten den Leser durch die Geschichte und geben somit der Story ein zusätzliches Highlight. Das Buch zeigt, was alles durch die Liebe möglich ist, aber auch wie schwer die Bürde derer zu tragen ist für einen einzelnen Menschen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen, die Seiten fliegen vor Spannung nur so dahin. Die Geschichte ist gut durchdacht. Inea ist eine tolle Protagonistin, die mit ihren Werten mich überzeugen konnte. Einzig das Ende des Buches gefiel mir persönlich nicht. 

Wer nun auch die Geschichte von Inea und Eamon kennen lernen will der klickt >>HIER<< (Link führt zur Homepage des Drachenmond Verlages)

Rezension geschrieben von Ramona Gall
Bildquelle: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51-9C2tsGQL._SX350_BO1,204,203,200_.jpg