Donnerstag, 10. November 2016

Rezension zu "Punks Return" von Alice Andres

Allgemeine Informationen:


Autor: Alice Andres
Titel: Punks Return
Reihe: Die Vampir-Punk-Reihe Band 2
Verlag: O`Connell Press
Erscheinungsdatum: 11.10.2016
Genre: Vampirroman
Seiten: 140
Preis:
         - E-Book: 2,99 €
         - Print: 8,90 €
ISBN: 978-3945227589


Bewertung: 4/5 Sterne 

Inhaltsangabe: 

Schnell, Sexy und blutrünstig. So sind die heißen Vampire in unserer Zeit. Eine Horde Wesen, die nur an Eines denken kann: An Essen und Party. Am Besten beides zur gleichen Zeit. Doch der Schein trügt, etwas verändert sich in den Reihen der Blutsauger. Und damit meint Laura nicht nur ihre eigene Veränderung.

Meine Meinung:

Ich habe absichtlich die Inhaltsangabe komplett anders, als den originalen Klappentext, nieder geschrieben. Warum? Um die Leser nicht zu spoilern, die den ersten Band der Reihe noch nicht gelesen haben, aber dies gerne tun würden.

Wer jetzt denkt es handle sich bei diesem Buch wieder einmal um eine Vampirreihe, die denen von Biss oder Black Dagger gleicht, irrt sich in diesem Punkt definitiv. Die Geschichte spielt in unserer Zeit, mit allen Vorlieben und auch den nicht so schönen Seiten der Welt. Die Vampire gleichen mehr den Raubtieren, als gesitteten Menschen. Und genau dies finde ich bei dieser Reihe sehr toll. Die Vampire werden nicht als "Softies" abgestempelt, sondern sind richtig scharf auf Menschenfleisch. 
Ich hatte am Anfang dieses Jahres den ersten Teil der Vampir-Punks lesen dürfen und freute mich schon auf die Fortsetzung. Aber nun hier meine Eindrücke,
Zuerst beginnt der zweite Band mitten in der Geschichte, man sollte also vorher den ersten Teil gelesen haben. Laura, die Protagonistin, erzählt ihre Geschichte aus der Dritten Person. 
Sehr gut zu bewerten ist, dass Alice Andres sich in ihrem Schreibstil weiter entwickelt hat. Erklärungen, Begründungen, Beschreibungen und Gedanken der Protagonistin sind mehr in die Tiefe geschrieben. 
Die Autorin baute auch in diesem Band wieder einen eigenen Spannungsbogen auf und konnte ihn halten. Am Ende des Buches ließ Alice Andres es noch einmal richtig krachen und überraschte mich mit dem Ausgang der Story sehr. 
Trotz des vielen Blutes, welches gerne vergossen wird, steht auch die Liebe im Vordergrund. Auch geht es in manchen Szenen heiß her. Interessant fand ich die Entwicklung der Liebe von Laura. Mehr kann ich leider nicht verraten. 
Auf die Weiterführung der Geschichte bin ich jetzt schon gespannt, auch wenn dies noch einige Zeit dauern wird. 

Das Fazit:


Empfehlen kann ich die Vampir-Punk-Reihe absolut. Wer Lust auf dünne Bücher hat, die aber dennoch mit Action und Liebe gefüllt sind, der sollte hier nicht zögern. Mit seinen 140 Seiten kann einen die Autorin von ihren Vampiren überzeugen. Auf die weitere Fortsetzung dieser Reihe freue ich mich schon sehr. 

Rezension geschrieben von Ramona Gall

Bildquelle: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51ufwu3T5lL._SX314_BO1,204,203,200_.jpg