Montag, 1. Mai 2017

Rezension zu "Fire in You" von J. Lynn



Allgemeine Informationen:


Autor: J. Lynn
Titel: Fire in You
Reihe: Wait for you 7
Verlag: Piper Verlag
Erscheinungsdatum: 03.Mai.2017
Seiten: 384
Preis: 
Print: 9,99
E-Book: 8,99
ISBN: 3492309240



Inhaltsangabe:


Seit Jillian als Kind den sechs Jahre älteren Brock zum ersten Mal begegnet ist, sind die beiden unzertrennlich. Mit der Zeit wächst nicht nur sie zu einer jungen Frau heran, sondern auch ihre Gefühle für ihn, doch auch wenn die beiden eine ganz besondere Beziehung miteinander verbindet, ist es nicht die, auf die Jill schon viel zu lange hofft. 
Denn eins musste ihr schmerzlich bewusst werden, als Frau sieht er sie nicht und somit hat sie auch keine Chance bei ihrem besten Freund.
Schlimme Ereignisse und Jahre entzweien die beiden. Sie leben in zwei verschiedenen Welten, werden erwachsen und können einander trotzdem nicht vergessen. 
Zumindest tritt Brock plötzlich nach sechs Jahren wieder in Jills Leben und will sich unter keinen Umständen wieder verscheuchen lassen.
Aber können sie die Vergangenheit überwinden oder ist es mittlerweile zu spät?

Meine Meinung:


Die „Wait for You“-Reihe sind meine ersten Bücher von J. Lynn bzw. Jennifer L. Armentrout gewesen. Seit dem ersten Band bin ich in diese Clique verliebt und habe Brock und Jills Geschichte sehnlichst erwartet.
Zugegebenermaßen hatte ich wirklich sehr große Angst, dass dieser Band, trotzt Potential nicht an seine Vorgänger herankommt, da „ Frigid“ und „Scorched“, ebenfalls New Adult Romane der Autorin, nicht mit der ersten Reihe mithalten konnten.
Aber was soll ich sagen: J. Lynn ist zurück!
Wenn man den original Klappentext – nicht meine eigene Zusammenfassung – liest, erwartet man zwar etwas anders, aber die Geschichte ist dennoch unglaublich toll!
Es gab Momente in denen ich gelitten habe, allgemein hat mich die Geschichte sehr berührt, auch wenn keine Tränen geflossen sind.
Ich habe in letzter Zeit einige Bücher mit der „beste-Freunde“-Thematik gelesen, die Geschichte zwischen Jill und Brock ist aber wie gesagt anders als erwartet – anders, als ich es bisher in dieser Form gelesen habe und deshalb etwas ganz besonderes!
Jillian hat in der Vergangenheit etwas Schlimmes erleben müssen, was so tiefreichend gewesen ist, dass die junge Frau von damals nicht mehr existiert. 
Dadurch, dass Brock aber wieder an ihre Seite zurückkehrt und eine wichtige Rolle in ihrem Leben einnimmt, kann man die Entwicklung beziehungsweise den Kontrast zu damals wunderbar beobachten. Sie ist – wie Brock sagt – eine Kämpferin!
Brock ist hingegen ein Mysterium, aus ihm wird man nicht immer schlau. 
Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass ich noch nie so wütend auf einen dummen Jungen gewesen bin! Damals ist er zumindest einer gewesen. 
Mittlerweile ist er jedoch Anfang dreißig und erwachsen geworden, was ihn wiederum zu einem authentischen Charakter macht, der nicht nur sympathisch, sondern auch verdammt heiß ist.
Wie oben bereits angedeutet ist die Geschichte sehr dramatisch. Eins der Dramen wird in Form von Rückblenden Stück für Stück aufgedeckt. Zwei große Rätsel jedoch erst gegen Ende, sodass ich durchgehend dazu angespornt wurde, weiterzulesen.
Ich habe Ausnahmsweise kaum etwas zu meckern, eigentlich wäre da nur ein kleiner Kritikpunkt. Am Ende des Buches hätte ich mir noch ein abschließendes Kapitel oder wenigstens drei, vier Seiten mehr gewünscht, selbst wenn die letzten Worte passend und gut gewählt sind.

Fazit:


Alles in allem, bin ich super gut mit diesem Buch in den Mai gekommen und freue mich sagen zu können, dass J. Lynn immer noch tolle Geschichten schreibt - selbst wenn diese nicht mehr im New Adult Bereich einzuordnen ist!
Gleichzeitig hat genau diese „Veränderung“ dazu geführt, dass wir die College-Kids von damals als Erwachsene wiedersehen durfte. Ich hoffe zwar, dass in irgendeiner Form noch mal ein Buch zu dieser Reihe kommen wird, finde aber dennoch, dass „Fire in You“ ein würdiges Serienende bietet.


Rezension geschrieben von Kathrin Ho
Bild erstellt von Kathrin Ho