Donnerstag, 12. Januar 2017

Rezension zu "Bourbon Kings" von J.R. Ward

Allgemeine Informationen: 

Autor: J. R. Ward
Titel: Bourbon Kings
Reihe: Bourbon Kings
Verlag: Lyx
Erscheinungstermin: 03.01.2017
Seiten: 528
Preis:
         - Print: 12,90 €
         - E-Book: 9,99 €

ISBN: 978-3736303225 

Bewertung: 5/5 Sterne: 

Klappentext: 

Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Leidenschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse...

Meine Meinung: 



Als ich das Buch vor Monaten in der Vorschau entdeckte habe, war der Klappentext sehr geheimnisvoll, das hat sich bis heute auch nicht geändert.
Eine Inhaltsangabe, kann meiner Meinung nach auch nicht adäquat verfasst werden, weil die Story einfach viel zu allumfassend ist.


Im Groben kann ich aber verraten, dass Mord, Intrigen, Dramen, gebrochene Herzen und jede Menge Geheimnisse ein sehr sorgsam gewebtes Spinnennetz ergeben, in das sich der Leser verfängt und nicht mehr heraus findet.
Zugegeben, die ersten 60 Seiten haben sich ein wenig gezogen, was aber absolut sein musste, um die Geschichte überhaupt greifen zu können.
Danach ging es umso rasanter weiter. Jedes Mal, wenn ich müde und kaputt schlafen wollte, hat sich mir eine neue Frage eröffnet, die ich unbedingt beantwortet haben musste.
Im Endeffekt habe ich zwei Tage zum Lesen gebraucht. Was einfach an der Menge der Seite und dem Tiefgang der Story liegt – wer nicht aufpasst, kann hier nämlich ganz schnell den Faden verlieren.


Einigen wird bereits aufgefallen sein, dass diese Rezension sich von meinen bisherigen unterscheidet, aber auch hier muss ich sagen, das liegt einfach an dem Buch!
Dennoch möchte ich noch kurz auf Lizzy und Lane, die Hauptprotagonisten eingehen. Die beiden haben sich während eines Sommers kennen- und lieben gelernt. Bis eine Katastrophe die beiden trennte und sie sich Jahre lang nicht gesehen haben.
Als die beiden dann aber nach so langer Zeit wieder aufeinander treffen, ist es, als wäre die Zeit stehen geblieben. Für Lane, dem Erben eines Milliarden Whisky Imperiums, ist Lizzy immer noch die eine. Die Beziehung zwischen den beiden ist intensiv, greifbar und authentisch, aber dennoch dramatisch und kompliziert.
Neben Lizzy und Lane, spielen auch zwei seiner drei Geschwister eine wichtige und interessante Rolle. Zum einen gibt es da seinen Bruder Edward, der zurückgezogen auf einer Ranch lebt und dann noch seine Schwester Gin, die eigentlich unsympathisch sein sollte - zu verwöhnt und oberflächlich scheint sie. Aber gerade das macht sie interessant und besonders ihre (Liebes-)geschichte hat wehgetan. Ich muss einfach wissen, wie es mit ihr weitergeht.


An dieser Stelle mal ganz direkt: Dieses Buch war ein absolutes Highlight – vielleicht sogar das Jahreshighlight! Aber dazu mache ich mir noch mal Gedanken.
Ich kann nur sagen, dass es absolut toll ist und ich mich richtig, richtig, RICHTIG schlecht gefühlt habe, als ich es beendet habe und nicht weiterlesen konnte.
Allein der Gedanke, dass Band 2 erst Ende Juni und Band 3 Ende November erscheinen, missfallen mir so sehr, dass ich mich am liebsten auf den Boden schmeißen, jammern, schreien und weinen möchte.
Gute Nachrichten gibt es dennoch, im Internet habe ich gelesen, dass J.R. Ward die Rechte an dieser Reihe an NBC verkauft hat. Es wäre also gut möglich, dass diese wunderbare Serie bald nicht nur im Regal steht, sondern auch auf den Bildschirmen flimmern wird.


Hier noch mal eine Nachricht an alle Coverkäufer: Kauft das verdammte Buch, es sieht absolut scharf aus und die anderen Bücher werden ähnlich toll aussehen! <3

Rezension und Bild erstellt von Kathrin Ho