Freitag, 3. Februar 2017

Ramonas Lesemonat: Januar

So meine Lieben, nun möchte ich euch kurz meinen Lesemonat Januar vorstellen.
Ich werde zu jedem Buch ein, zwei Sätze dazu schreiben. Ob es mir gefallen hat, oder nicht, ob ich es weiter empfehlen kann, oder nicht und vor allem was genau das Besondere an jedem einzelnem Buch für mich war.

Zuerst möchte ich mit den E-Books beginnen.





Mein erstes Buch des Jahres 2017 war "Finding Cinderella" von Colleen Hoover. Eine schöne Novelle, die mich mit ihren 150 Seiten überzeugen konnte. Bisher gefiel mir jedes Buch der Autorin sehr gut, zumindest die, die ich schon gelesen habe. Aber weinen, wie viele andere Leser es schon getan hatten, musste ich nicht.







Nach dem Liebesdrama aus "Finding Cinderella" wollte ich etwas anderes lesen und beendete "Schattenrot" von Sandra Florean. Ein Vampirroman, der sehr speziell ist. Hier gibt es Vampire, Werwölfe, Mutanten und vieles mehr. Ein Roman, den ich weiter empfehlen kann, da die beiden Protagonistinnen einen sehr starken Kontrast zueinander haben und genau das das Buch so interessant macht.






Im Anschluss wurde es wieder sehr heiß mit den erotischen Geschichten aus der Drachenhöhle. Furor und Fee führen den Leser in wenigen Seiten in die heiße Welt der Liebe und lassen einen darin förmlich brennen. Leider war ich ein wenig vom Ende enttäuscht, dennoch sollte man die erotischen Geschichten aus der Drachenhöhle gelesen haben.






Oh ja, jetzt folgt ein Buch, welches ich sehr empfehlen kann. Ich liebe dieses Buch und es gehört definitiv zu einem meiner Highlightbücher des Januars. Ihr müsst es unbedingt lesen um mit mir mitfühlen zu können. Dieses Werk ist eine ganz besondere Mischung aus verschiedenen Genres. Ach ich könnte hier stundenlang schwärmen. Also bitte lesen!!






"Mein Herz wird dich finden". Ich dachte mir zunächst nur: Das Cover ist schön, also muss ich es mal lesen. Und auch die Geschichte war schön. Es hat meine persönlichen Erwartungen erfüllt, aber dennoch wird es kein Highlight werden, da der Handlungsablauf zu vorhersehbar war. Für ein schönes Buch zwischendurch ist es auf jeden Fall geeignet.







Auf in die zweite Runde "Seday Academy". Wie auch der erste Teil der Reihe ist dieser hier sehr spannend. Aber leider gefiel mir die Entwicklung der Protagonistin nicht so. Immer wieder hatte die Story einige Lacher parat. Schön zu lesen und ich bin gespannt auf die Fortsetzung. Achja, wer den ersten Band bereits gelesen hat, sollte auch diesen hier lesen, er hält einige Überraschungen bereit.






D. B. Granzow. Der heimliche Schwarm aus der Facebookgruppe "Zeilenspringer". Eigentlich hatte ich fest damit gerechnet, dass das nächste Buch von ihm "Der Raubzug des Phönix" sein wird, das neu beim Drachenmond Verlag verlegt wird. Aber nichts da, Dirk überraschte mich mit einer Weihnachtsgeschichte. Und natürlich musste ich sie unbedingt haben. Ich nutzte dieses Werk, um selbst in weihnachtliche Stimmung zu kommen, und es klappte so stark, dass ich prompt in eine Leseflaute gefallen bin. Die Feiertage konnte ich dafür jedoch in vollen Zügen genießen. Also hat das Buch meinen Zweck erfüllt. Danke Dirk. Beendet hatte ich das Buch aber erst 2017 und wollte am liebsten gleich nochmal Weihnachten feiern. Dementsprechend musste die Dekoration noch einige Tage länger bestehen bleiben.


Meine gelesenen Printbücher: 






"Schwarzer Horizont" von Ivo Pala war mein erstes Print, das ich beendet hatte. Und es überzeugte mich gleich so sehr, dass Ivo Pala einen neuen Fan gewonnen hat. Dieses Buch zeigt dem Leser, wie Menschen, wenn ihr Leben bedroht wird, sich verändern. Aber das, was mir persönlich am allermeisten gefallen hat, war, dass ich immer aufs Neue überrascht wurde. Jegliche Wendung in der Geschichte war für mich nicht vorhersehbar und trieb die Spannung immer weiter in die Höhe. Ich bin wirklich begeistert und fiebere schon der Fortsetzung entgegen.




Rea Carson führte mich mit ihrem Buch in eine fremde Welt, in der es galt die Besonderheit des Feuersteines zu entschlüsseln. Alle hundert Jahre wird ein Mensch auserwählt, der den Feuerstein
trägt und somit von Gott gezeichnet ist. Die Geschichte war schön zu lesen, aber leider fehlte mir der WOW-Effekt.







Willst du perfekt sein, oder doch lieber voller Fehler sein? Eine Frage, die man sich selbst stellt, wenn man das Buch "Flawed" von Cecelia Ahern liest. Ich für meinen Teil will lieber fehlerhaft bleiben. Die Welt der Perfekten ist nichts für mich. Gelesen habe ich dieses Buch, weil so viele es positiv bewertet hatten und weil das Cover sehr schön ist. Für mich persönlich war die Entwicklung der Protagonistin eine Besonderheit. Sehr gut gelungen. Die Fortsetzung wartet schon darauf von mir gelesen zu werden.







Ein Buch, welches mehr Beachtung verdient hätte ist "Angepasst" von Hubert Wiest. Ich war durchaus positiv von diesem Buch überrascht. Darauf aufmerksam geworden bin ich durch eine Leserunde auf Lovelybooks. Es ist eine Mischung aus Dystopie, Fantasy und Sci-Fi.
Sehr zu empfehlen. Und lasst euch nicht vom Protagonisten abschrecken, er ist halt noch in der Pubertät.







Cold Fire und Frozen Fire bringen einem die Welt der Illusion näher. Im Vordergrund steht die Liebe zwischen einem Menschen und einem Secutor, einem Wächter. Ob die beiden Liebenden trotz der Gefahren, die auf sie warten zusammen finden werden? Ich weiß es auch noch nicht. Aber ich freue mich schon auf den dritten Band der Reihe. Frozen Fire war noch besser als der Vorgänger Cold Fire. Spannender, emotionaler und voller Geheimnisse.



So das waren nun meine gelesenen Bücher des Monats Januar. Zusammengefasst kann ich schreiben, dass der Monat einige tolle Geschichten für mich parat gehalten hat. Bei vielen warte ich noch auf die Fortsetzung und hoffe, dass die Zeit schnell vergeht. Vielleicht gefällt euch auch das ein oder andere Buch und wandert auf eure Wunschliste. Ich tauche jetzt dann gleich wieder hinab in fremde Welten und lasse mich von ihnen verzaubern.

Viel Spaß beim lesen und schöne ruhige Abende wünscht euch,
Ramona