Montag, 10. April 2017

Rezension zu "Phoenicia, Magie des Feuers" von Kristina Licht

Allgemeine Informationen: 


Autor: Kristina Licht
Titel: Phoenicia, Magie des Feuers
Reihe: Phoenicia- Chroniken, Band 1
Erscheinungsdatum:
Seiten: 442
Preis:
         - E-Book:  3,99 €
         - Print:     12,99 €
ISBN: 978-1534619579

Bewertung:4/5 Sterne

Klappentext:


Nici führt ein perfektes Leben. Sie ist schön, sie ist beliebt, sie ist glücklich. Doch nach ihrem siebzehnten Geburtstag häufen sich schreckliche Ereignisse. Zuerst verschwindet ihre beste Freundin, dann muss sie erfahren, dass sie adoptiert wurde...und dann ist da noch der Mann, der sie verfolgt und beobachtet...mit einer Waffe.
Schon bald wird Nici gezwungen, ihr perfektes Leben aufzugeben und eine neue magische Welt zu entdecken. Sie muss sich nicht nur vor ihren neuen Mitschülern in der Zauberakademie behaupten, sondern auch vor ihrem finsteren Mentor. Verschwörungen und gut gehütete Geheimnisse warten darauf, von ihr entdeckt zu werden.

Meine Meinung:


Phönixe soweit das Auge reicht. Magie, die die Geschichte besonders werden lässt. Feinde, die andersartig nicht sein könnten. Spannung, die einem den Atem raubt. Schöne Welten, die einen verzaubern. Eine Protagonistin, die dies erleben darf und ihre Geschichte uns erzählt.
Das sind meine Eindrücke der Geschichte. Muss ich mehr dazu schreiben? Wahrscheinlich ja. Aber viel mehr gibt es hier nicht zu erwähnen.

Der Beginn der Geschichte ist im Vergleich zum restlichen Buch noch sehr ruhig gehalten. Der Leser wird langsam an die Charaktere, in erster Linie an die Protagonistin Nicita, herangeführt. Stellenweise waren manche Szenen zum lachen, andere wider rum schon spannend und vor allem erkannte man viele Gefühle.

Erzählt wird die Story aus der Sicht der Protagonistin Nicita, kurz Nici, in der Ich-Perspektive. Nicita ist eine junge 17-jährige Frau, die in eine fremde Welt hinein geworfen wurde und mit einzigartigen Fähigkeiten zurecht kommen muss. Die Reaktion, die Nicita hierbei zeigt, ist nachvollziehbar und verständlich. Nicita ist vom Wesen her eine sehr neugierige Person, dementsprechend entwickelt sich auch die Geschichte. Neben ebendieser Neugierde sind aber auch die Stimmungsschwankungen eine sehr ausgeprägte Eigenschaft der Protagonistin. Es gab manche Szenen, in denen ich die Emotionen von Nicita nicht nachvollziehen konnte. Auch ihre Handlungen zeigen eine gewisse Unreife, meistens gelenkt durch die Neugierde und durch das junge Alter. Auch scheint Nicita nicht über ihre Handlungen oder über die Konsequenzen ihrer Handlungen nachzudenken, sie stürzt sich Hals über Kopf in Situationen und verliert schnell den Überblick.

Stellenweise ist die Geschichte sehr lustig gehalten, vor allem die magischen Szenen zauberten mir des öfteren ein Lächeln auf die Lippen. Leider gab es auch einige Passagen, die meiner Meinung nach wenig Sinn machten und mich richtig verwundert zurück ließen. Viele Geheimnisse der neuen Welt und deren Bewohner sorgten für Spannung und forderten auch meine Neugierde heraus. Langweilig wurde es in dieser Geschichte niemals. Zum Ende des Buches hin steigerte sich die Spannung nochmals und das Ende kam unerwartet. Aber dennoch ist der Autorin das Ende gut gelungen und lässt einen sprachlos zurück.

Das was mir im Laufe der Geschichte wirklich fehlte war die Unterrichtung der Magie. Nicita soll lernen ihre Fähigkeiten zu beherrschen, jedoch passiert dies nur in kleinen Absätzen oder meist überhaupt nicht. Zwar befindet sich Nicita des öfteren in der Zauberakademie, aber die Beherrschung der Magie steht hier eher im Hintergrund. In diesem Punkte hätte ich mir um einiges mehr erwartet.

Das Cover finde ich schön, vor allem die Farben gefallen mir hier sehr gut.

Fazit:


Dieses Buch ist schön, hat aber noch Potenzial nach oben. Der Schreibstil ist flüssig lesbar und die Spannung wird kontinuierlich gehalten. Ein paar Logikfehler machten mir Probleme und störten meinen Lesefluss. Nicita ist meiner Meinung nach ein Charakter, den man entweder mag oder nicht. Empfehlen kann ich das Buch jedem Leser, der das Genre Fantasy mit einem Hauch Romance mag.



Wer Nicita und ihre Geschichte nun ebenfalls kennen lernen will, der klickt >>HIER<<. (Link führt zu Amazon)
Rezension geschrieben von Ramona Gall
Bildquelle: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/5118dx13l9L._SX322_BO1,204,203,200_.jpg