Mittwoch, 19. April 2017

Rezension zu "Wicked Sexy Liar" von Christina Lauren

Allgemeine Informationen:


Autor: Christina Lauren
Titel: Wicked Sexy Liar
Reihe: Wild Seasons 4
Verlag: Mira Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum: 06.März.2017
Seiten: 352
Preis:
         - Print: 9,99 €
         - E-Book: 9,99 €
ISBN: 3956496604


Inhaltsangabe: 



London ist ein Surfer-Girl und finanziert ihr Leben als Kellnerin. Eigentlich hat sie einen Abschluss in Grafik-Design und ist talentiert, doch für den Moment braucht sie die Freiheit. Wobei Freiheit ebenfalls impliziert keine Männer in ihr Bett, aber schon mal gar nicht in ihr Leben zu lassen.
Das ist zumindest ihr Vorsatz, bis sie auf Luke trifft. Anfänglich ist er bloß dieser Schema-F-Typ, zu reich und gutaussehend, aber vor allem zu oberflächlich und dennoch lässt sie sich aus einer Laune heraus, auf ihn ein.
Was sie als schlichten One Night Stand abhaken will, ist für Luke mehr, sodass er sich immer mehr um sie bemüht. Die Frage ist jedoch, kann ein Playboy der Oberliga sich wirklich ändern und sich auf eine Frau in seinem Leben festlegen?

Meine Meinung: 



Jetzt kommt wieder mein berühmter Satz: Ich bin ein Christina Lauren Fan! Meine ersten Bücher von dem Autorinnen-Duo sind die aus der Beautiful Bastard-Reihe. Für mich gehören sie zu den Wild Seasons, auch wenn letzteres ein Spin-off ist.
Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe schon einige Bücher von Christina Lauren gelesen und bin immer wieder aufs Neue begeistert, wenn eine Fortsetzung der einen oder anderen Reihe erscheint. Tatsächlich habe ich Band 3 und 4 nacheinander gelesen, sodass ein kleiner, aber sehr entscheidender Hint für mich sehr aktuell gewesen ist und ich mich wirklich sehr auf die Umsetzung gefreut habe. Sie ist nicht ganz so (dramatisch) verlaufen, wie erhofft, dennoch hat mir dieser Band gut gefallen, sogar besser, als das Buch zuvor.


London ist wahrscheinlich der Traum eines jeden Mannes, sodass ich durchaus verstehen kann, dass Luke sofort Feuer und Flamme für sie ist. Sie surft, mixt fabelhafte Cocktails, sieht super aus, zockt, aber vor allem hat sie Humor, ist selbstbewusst und unabhängig.
Dass hinter ihrer Einstellung mehr steckt, erkennt der Leser jedoch nach einiger Zeit ebenfalls. Niemand ist gerne alleine, aber die Menschen, die man liebt, können auch den schlimmsten Schmerz auslösen, deshalb ist es verständlicherweise schwer, sie auf jemand Neues einzulassen. Erst Recht, wenn dieser jemand quasi eine männliche Schl*mpe der Extraklasse ist. Anders kann man Luke leider nicht beschreiben, auch wenn man im Laufe der Geschichte versteht, dass die vielen Frauen seine Art gewesen sind, um über seine Ex und die schlimmen Gründe ihrer Trennung hinweg zu kommen.
Das vielleicht Schlimmste ist sogar, dass er sich selber über seinen Verschleiß nicht bewusst ist und dies erst erkennt, als es fast schon zu spät ist.
Getoppt wird das ganze eigentlich nur durch die Tatsache, dass er eigentlich ein absoluter Beziehungsmensch ist, für den Treue groß geschrieben wird.
Sieht man also von Lukes ausschweifenden Frauenverschleiß ab, ist er ein richtig toller Kerl. Intelligent, lustig, ehrlich, aber auch selbstironisch.
Man kann also sagen, da hat sich ein perfektes Pärchen gefunden.



Alles in allem ein schönes Buch, einer absolut tollen Reihe, aber nicht mein neuer Favorit, trotzdem lesenswert! <3

Rezension geschrieben von Kathrin Ho
Bild erstellt von Kathrin Ho