Freitag, 21. April 2017

Rezension zu "Schwarzer Sturm" von Ivo Pala

Allgemeine Informationen: 


Autor: Ivo Pala
Titel: Schwarzer Sturm
Reihe: Dark World Saga 2
Verlag: Droemer Knaur
Erscheinungsdatum: 04.03.2017
Seiten: 389
Preis:
         - E-Book: 12,99 €
         - Print:      14,99 €
ISBN: 978-3426519165


Bewertung: 5/5 Sterne


Klappentext:

Die ewige Dunkelheit seit dem Weltendonner hält sie sterbende Welt in ihren unbarmherzigen Klauen. Das Klima wird immer mörderischer. Hoffnung verspricht einzig der neu entdeckte, geheimnisvolle Kontinent Kutera. Doch Rielle, die Königin der sterbenden Hochkultur Twyddyn, hegt finstere Pläne für Kutera, und nur der Krieger Raymo und die Sklavin Lizia könnten sie noch aufhalten. Währendessen führt eine geheimnisvolle Mission den Mönch Ash und seine Gefährten auf eine Reise um die halbe Welt . hin zu dem Ort, an dem sich Ashs dunkles Schicksal erfüllt.


Meine Meinung: 

Eine Welt ohne Gnade, ein Krieg ohne Sieger - Das düstere Fantasy-Epos um den Kampf gegen die ewige Nacht. 

Wieder einmal konnte mich Ivo Pala von seinen Fähigkeiten als Schriftsteller überzeugen. Wenn es möglich wäre würde ich mehr als 5 Sterne für dieses Buch vergeben.
Die Dark World Saga begeistert mich immer mehr. Die düstere und mysteriöse Atmosphäre dringt in jede Zelle ein und verbreitet sich in Windeseile.

Wer zunächst die Rezension zum ersten Band "Schwarzer Horizont" lesen möchte, klickt >>HIER<<.

Wie auch beim Vorgänger wechselt die Perspektive der Erzählen zwischen den Protagonisten.
Im Vordergrund stehen die Charaktere Ash, Lizia, Raymo, Zane, Szuma, xxxx.
Jeder Einzelne dieser Figuren hat mein Herz erobert. Ok, eigentlich hatten sie dies schon im ersten Teil geschafft, aber ich liebe sie auch heute noch. Sie sind einzigartig, strotzen allen Gefahren, lassen sich nicht unterkriegen  und kämpfen um ihr Leben mit allen Mitteln. Jeder Mensch ist sich selbst der Nächste. So scheint die oberste Regel der dunklen Welt zu sein. Aber es wären keine Menschen mehr, wenn sie nicht auch Gefühle hätten. Und eben diese Gefühle sorgten für eine extra Portion Spannung und Leidenschaft.
Der erste Teil der Reihe ist meiner Meinung nach, vor allem zu Beginn grausam gehalten. Im zweiten Teil hatte ich eher den Eindruck, als würde der Autor diese Grausamkeiten zurück halten. Es gibt zwar nach wie vor Passagen, die grausam erscheinen aber bei weitem nicht mehr so extrem, wie beim ersten Band.
Schlimm fand ich es, dass die Seiten nur so dahin flogen. Die gesamte Geschichte ist so spannungsgeladen, dass es schier unmöglich schien das Buch aus der Hand zu legen. Man musste einfach sofort wissen, was als nächstes geschieht und welche Hindernisse auf die Charaktere stoßen.
Immer wieder überraschte mich das Buch mit seinen Wendungen und seinem Verlauf. Nichts geschah so, wie ich es erwartet hätte und dies gefiel mir wahnsinnig gut. Es ist kein 0815 Buch und keine einfache Geschichte. Ich kenne bisher auch noch kein Buch mit dem es sich vergleichen lässt, so einzigartig ist es.
Was ich besonders an Ivo Pala seinem Buch liebe sind die Erklärungen zu gewissen Strategien und Handlungsabläufen. Jede einzelne Erklärung war sofort verständlich und so logisch, dass man sich selbst gerne fragte, warum man nicht selbst darauf gekommen ist. Die Gedankengänge des Autors sind sehr gut und bereiteten mir sehr viel Freude.
Ich weiß keinen einzigen negativen Kritikpunkt, egal wie sehr ich hier am überlegen war. Das Buch war für mich einfach perfekt.
Auch das Ende ist dem Autor sehr gut gelungen und ich kann es kaum abwarten, bis der dritte Band erscheint. Ich will unbedingt wissen, wie es weiter geht und vor allem, ob alle Charaktere ihre Reise überleben werden und ihr Ziel erreichen können. Meine Hoffnung besteht zudem darin, dass es ein kleines Happy End zwischen zwei Protagonisten geben wird. Da ich aber langsam Ivo Pala seinen Werdegang kenne, bezweifle ich das zutiefst. Aber abwarten, vielleicht kann er mich in diesem Punkte auch noch überraschen.

Das Cover ist wieder einmal sehr gut gelungen. Es passt zum ersten Band. Der Titel spiegelt sich im Bild wieder und stellt auch einen Bezug zur Geschichte her. Die dunklen Farben passen perfekt zur mysteriösen und düsteren Geschichte.

Fazit: 


Lest diese Reihe! Unbedingt! Ich kann gar nicht anders als dieses Buch euch zu empfehlen. Die Spannung ist zum greifen nahe. Die Wendungen der Handlungsabläufen ist überraschend und sehr gut gelungen. Die Erklärungen, Beschreibungen sind dem Autor ebenfalls sehr gut gelungen und einfach verständlich. Die düstere und mysteriöse Atmosphäre wird konstant gehalten und erhält immer wieder neue Nahrung. Die Charaktere sind auf ihre eigene Art besonders und man kann sie schnell ins Herz schließen. Rundum eine gut gelungene Fortsetzung der Saga.

Rezension geschrieben von Ramona Gall
Bild erstellt von Ramona Gall